Performing Group setzt mit TRASHedy neue Maßstäbe

Eine Vorstellung am frühen Morgen, die Alles von den Performern forderte und das Publikum mit riss. Die Strand-Idylle mit Vogelzwitschern und Meeresrauschen wandelt sich in ein Meer von Plastikbechern. Aus Affen werden Menschen, die in ihrer täglichen Wiederholung des immer Gleichen plötzlich die Globalisierung verstehen aber nicht begreifen.  Witzig, bissig, poetisch und ehrlich!

Recyclen, Upcyclen oder Downcyclen? Die Beispiele von Prof. Lars Blank von Institut für Mikrobiologie über Bakterien, die Plastik wieder recyclebar machen sollen und wie "gut" Plastik für den CO2 Haushalt ist, gaben den Ausgangspunkt für den anschließenden Dialog mit den Künstlern im Zusammenspiel mit Wissenschaft und Politik (ein Herzliches Dank an unserer Bürgermeisterin Hilde Scheidt). Fazit: Nicht resignieren, weil die Zusammenhänge so komplex sind, sondern bei sich selbst anfangen. Oder wie es ein Schüler formulierte: "Ich ziehe das Ladegerät aus der Steckdose, damit es keinen Strom verbraucht." 

Von Links nach Rechts: Prof. Lars Blank, Dr. Ben Scheffler, Dr. Jana Reissen-Kosch, Hilde Scheidt, Martin Rascher, Leandro Kees, Constantin Hochkeppel